Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Schlagwort: Weihnachten (Seite 1 von 2)

Keeekse

Ich hab ganz vergessen, dass Ergebnis der Backaktion zu zeigen. Hier ist eine Auswahl der produzierten Werke :o)

Wir hätten da:

1. Espresso-Orangen-Kekse (die mit der Mokkabohne)

2. Engelsaugen

3. Vanilleschneebälle

4. Marmeladendoppeldecker

und sie sind alle toootal lecker.

Und da das Foto jetzt fertig ist geh ich mal den Teller leer futtern ;o)

Familienpflichten – erledigt!

So, ich bin wieder zuhause. Puuuhhhhhhh….

Ok, es war nicht so krass wie erwartet, aber es ist immer wieder faszinierend, was für ein Talent Mütter haben, immer wieder Salz in die bekannten Wunden zu streuen.  Ich ziehe zwar nicht in Zweifel, dass sie es eigentlich gut gemeint hat, aber es war trotzdem ziemlich unnötig und sie hätte es lieber bleiben lassen sollen. Aber nun….  die ändert auch keiner mehr.

Zumindest blitzt und blinkert mein Autochen. Handwashed…  is ja klar!! Dann hab ich noch lange vermisste Schätzchen aus all meinen Bücherkartons herausgesucht. Unter anderem diese:

251220080481

„Der Unnerschied von einen Menschen und einen Engel ist ganz einfach: Das meiste von ein Engel ist innen, und das meiste von ein Menschen ist aussen… „

„Anna weiss, was das wirklich ist: Gott und die Welt, Menschen und Liebe, Lachen, Angst, Freude und Trauer. Ihre Geschichte ist ein Brevier für Menschen, denen die Liebe abhanden gekommen ist.“

„Eines der schönsten, anrührendsten, menschlichsten, heitersten und melancholischsten Büchern, das je erschienen ist“

– Die Welt-

Den ersten Teil habe ich als 12 oder 13jähriges Mädchen bekommen und gelesen. Es ist eine wirklich anrührende Geschichte und ich hab schon lange den Wunsch gehabt, es endlich mal wieder zu lesen. Ich kann es nur jedem empfehlen, der seinen Platz in der Welt verloren zu haben glaubt.

Zur Aufmunterung hat der Weihnachtsmann allerdings auch zwei Bücher gebracht. Beide sind sehr lustig und sehr passend:

25122008049

Ein sehr passendes Geschenk von meiner kleinen Nichte, die weiß, dass ich Sheepworld total klasse finde *g*   Von den Tipps zur Partnersuche werde ich die Tage mal ein paar einscannen und posten… die sind soooo süß *g*

Das hier

25122008050

ist von meiner Mutter. Sie hat ja nun schon 37 Jahre die Extreme des Skorpions erlebt…  (nämlich mich!!)   und die Texte und Bilder sind zwar satirisch, aber doch sehr zutreffend und teilweise zum todlachen…  auch davon werd ich die Tage ein paar Sachen posten!!

Der Heilige Abend war recht harmonisch und wir haben viel gelacht. Zwischendurch bin ich dem Ömchen noch ein wenig zur Hand gegangen. Der Weihnachtsmann war nicht allzu geizig, die Winterjacke, die ich mir neulich ausgesucht hatte, lag unterm Baum und zwei superklasse scharfe Messer, die ich mir gewünscht hatte (mit denen kann man sogar gefrorenes Fleisch schneiden wie Butter und im Zweifelsfall eignen sie sich hervorragend zur Selbstverteidigung ;-)  )  Ansonsten gab es noch ein paar Euros und natürlich die obligatorischen Süßigkeiten.

Nach dem Essen und der Bescherung bei meinen Eltern sind wir dann noch zu meinem Bruder und seiner Familie gefahren und haben da ein paar gemütliche Stunden verbracht. Inkl. kaltem Buffet, das meine Nichten gebastelt hatten. Zum Schluss waren irgendwie nur noch meine Schwägerin und ich übrig. Alle anderen waren nach Hause bzw. zu Bett gegangen und wir haben noch ein Pläuschchen gehalten.

Heute hab ich dann noch den Salat für’s Mittagessen fabriziert und dann hab ich mich nach dem Essen auf den Weg nach Hause gemacht. Irgendwann reicht es mir dann auch und ich möchte wieder in mein kleines Schneckenhaus ;-)

Für morgen gibts es noch die eine oder andere Alternative, was ich machen oder wo ich hingehen kann, aber darüber zerbrech ich mir dann morgen den Kopf…. 

 

Countdown: 6 Tage, 3 Stunden und 35 Minuten

DWM: 16

Geschenke #3

Isch habe feddich!!

21122008046

Mal gucken, was für mich übrig bleibt *g*

 

Countdown: 10 Tage 10 Stunden und 37 Minuten

4. Advent

Glaubt jetzt ja nicht, dass ich Euch einen schönen vierten Advent wünsche….  das mach ich schon aus Prinzip nicht. Aber ich zeig euch mal, wie ein Weihnachtslied auch klingen kann…. ich finds absolut megageil!!!

Schönen Sonntag!!

 

Countdown: 10 Tage, 23 Stunden und 12 Minuten

Geschenke #2

Wundersame Verwandlungen gehen in der Küche vor sich… ;-)

19122008044

 

Der linke ist der leckerste….  vielleicht mach ich mir davon noch eine Portion, falls nicht genug für mich überbleibt ;-)

 

Countdown: 12 Tage 3 Stunden und 58 Minuten

Geschenke #1

Ich war heute Geschenke kaufen ;-)

19122008043

 

Ja, ok, die Geschenke sind noch nicht fertig….    und morgen Mittag werd ich mich erfahrungsgemäß  für die Idee, mit den selbstgemachten Plätzchen verfluchen!!!

 

Countdown: 12 Tage, 5 Stunden und 40 Minuten

Wirtschaftskrise?? Wo??

Wer hat eigentlich das Gerücht von der Wirtschaftskrise verbreitet? Das kann gar nicht sein!!!  Bei einer Wirtschaftskrise würde ich ja mal vermuten, dass die Leute Ihre Penunzen auf die Seite legen und sparen. Aber bei der Völkerwanderung die ich heute Allerorts erlebt habe….

Zuerst wollte ich heute in die Stadt und das kleine Nikolausgeschenk besorgen. Ich bin dreimal um die Stadt gekreist und habe gestaunt, was einzelne Autofahrer plötzlich alles als möglichen Parkplatz erkennen. Ich glaube da ist der Einkaufsbummel manchem teurer geworden als geplant. Allerdings wollte ich mir die Abschleppkosten sparen. Also hab ich erstmal aufgegeben und statt dessen den Wochenendeinkauf in Angriff genommen. Da war es zwar auch voll, aber noch relativ überschaubar und erträglich. Allerdings fiel mit da schon auf, dass ich heute nicht alleine die schlechte Laune gebucht habe *g*

Danach hab ich einen zweiten Versuch in der Stadt in Angriff genommen und hatte spontan Erfolg. Direkt vor meiner Nase wurde ein Parkplatz frei. Was will Frau mehr??  Also Auto geparkt und ab ins „CC“. Ich wußte genau, was ich wollte – nur das Geschenk und einen 2009er Kalender für mein Filofax – allerdings war die Umsetzung nicht sooo einfach. Ich kam immer nur dahin, wo mich die Menschenmassen hingeschoben haben. Irgendwie fühlte ich mich zeitweise wie im Pilgerstrom. (zumindest stell ich mit den so vor *g*)

Und wieder hatten alle mürrische Gesichter. Die Kassierinnen waren nur gestresst, immer standen irgendwo irgendwelche Leute mitten im Weg zum Quatschen und es ging kaum voran. Mich nervte vor allem, dass irgendwie niemand alleine unterwegs war. Überall nur Paare oder gleich ganze Gruppen, die offenbar zusammen gehörten. Also hab ich mich zum zweiten Laden schieben lassen. Gleichzeitig habe ich versucht einen Mindestabstand zwischen mir und unzähligen Flyer-Verteilern und Spendensammlern einzuhalten. Die waren heute die reinste Pest!!! Kann mir mal einer erklären, warum ausgerechnet zu Weihnachten jeder einem ein schlechtes Gewissen machen will, um ein paar Kröten locker zu machen?? Wenn ich etwas spenden will, dann kann ich das 12 Monate im Jahr machen,  und vor allem spende ich dahin wo ich will. Und wer versucht mir ein schlechtes Gewissen zu machen beisst ohnehin auf Granit. Da setzt bei mit eine massive Trotzreaktion ein!!

Naja, irgendwann hab ich mich über den Weihnachtsmarkt zurück Richtung Auto gekämpft. Inzwischen war ich so genervt, dass ich um meine favorisierten Stände (Crepé und Zuckerwatte) einen riesen Bogen gemacht habe. Eigentlich wollte ich nur noch nach Hause, die Tür zuknallen, mich vergraben und nix mehr hören und sehen. Frei nach dem Motto „Ich will immer noch kein Weihnachten“

Ging aber nicht. Ich hatte ja versprochen den Einkaufsberater zu spielen. Also auf dem Weg zum Treffpunkt noch schnell 10 Minuten in die künstliche Sonne und dann weiter. Wir haben uns durch diverse Läden schieben lassen, viele Leute mit schlechter Laune gesehen, Kassiererinnen mit noch schlechterer Laune ertragen, aber weitestgehend das bekommen, was auf dem Einkaufszettel stand. Allerdings hatten wir auch schlechte Laune und es war zum Schluss hart an der Grenze. Jedenfalls war ich mehr als froh, als ich in mein eigenes Auto gestiegen bin und wußte, die einzige Richtung in die es noch geht ist meine Wohnung!!!

Für morgen steht Heimfahrt inkl. Krankenhaus- und Weihnachtsmarktbesuch auf dem Plan. Also muss ich gleich  meine „Ich-hab-prima-Laune-und-alles-ist-gut-Maske“ rauslegen und mir einen Vortrag einfallen lassen, um das Ömchen morgen im Krankenhaus auf Linie zu bekommen (Tenor: Du bist nicht krank sondern alt, also hör auf zu jammern und mach das beste draus). Wieso krieg ich, als Nesthäckchen, eigentlich immer den Auftrag, ihr den Marsch zu blasen?

Und jetzt mach ich mir ein Fläschchen Wein auf, leg ´nen blutigen Film ein und hoffe, dass der Rest des Abends/Wochenendes/Jahres möglichst schnell vorbei ist.

Zumindest gibt es einen Plan für Silvester. Zu viert lecker essen und dann an den Deich Feuerwerk gucken…  klingt ja erstmal vielversprechend. Auf jeden Fall besser als die letzten zwei Jahre!! Mal gucken, ob es klappt!

 

Countdown: 25 Tage, 2 Stunden und 43 Minuten

« Ältere Beiträge

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑