Vorgestern waren Teddy und ich zur Kontrolle wegen der Nierenwerte. Leider haben sich die Werte nicht geändert. Was allerdings lt. der Tierärztin nicht ungewöhnlich ist und noch nicht sooo viel zu sagen hat.

Allerdings macht sich immer mehr bemerkbar, dass er eigentlich dieses ganze Brimborium nicht mehr will. Morgens wird das Medikamente verabreichen immer komplizierter weil er langsam herausfindet wo er mir am einfachsten entwischen kann. Das Infundieren will er partout nicht mehr. Selbst bei der Tierärztin war er nur noch unruhig und wollte sich nichts gefallen lassen.

Wo er doch sonst immer total lieb war und alles ohne Murren und Mucken über sich ergehen lassen hat.

Jedenfalls kriegt er jetzt erstmal zwischendurch was für den Magen damit er mal mehr frisst. Es ist wohl so, dass die erhöhten Nierenwerte sich auf den Magen auswirken. Also wegen dem Harnstoff im Blut der sich dann in die Schleimhäute setzt. 

Heute ist Teddy jedenfalls mäckelig und kriegt schlechter Luft. Gleich kriegt er noch mal die Entwässerung und morgen auch und dann hoffe ich, dass es wieder besser ist. Ausgerechnet wo ich praktisch schon auf dem Weg nach Hamburg und Berlin bin.

Doof, dass ich nicht selber da bin, aber meine Freundin hat einen Katzenverstand und kommt mit Ihrem Mann her um ihn zu versorgen. Also wird das schon passen hoffe ich!! Mehr als die  zwei kann ich auch nicht machen.